Donnerstag, 5. Juli 2018

Mal etwas nur für mich

Es ist schon Ewigkeiten her, dass ich mich hier hab blicken lassen. Aber in der Zwischenzeit ist einiges los gewesen. Wir sind in ein anderes Bundesland umgezogen und haben zwischen unserem alten und neuen Wohnort über 300 km gelassen. Eine Entscheidung, die schon lange angedacht war, aber nicht ganz leicht fiel. Perspektivisch ist unsere aktuelle Situation aber deutlich besser und auch jetzt haben wir uns eigentlich schon ganz gut eingelebt. Die richtige Routine braucht sicher noch etwas mehr Zeit.

Aber eigentlich wollte ich heute endlich mal die Möglichkeit nutzen und mein mittlerweile schon diverse Male getragenes und auch schon etwas älteres Oberteil zu zeigen. Bisher habe ich ja überwiegend Kinderkleidung gezeigt, allerdings ist auch das ein oder andere Teil für mich selbst entstanden, das ich aber nie gezeigt habe. Vorab möchte ich klarstellen, dass ich sämtliche Materialien selbst bezahlt habe und es sich um unbezahlte Werbung handelt.
Heute mache ich den Anfang mit meiner Frau Marlene in Größe M von Fritzi-Schnittreif. Der Schnitt ist wirklich toll. Eigentlich sehr simpel, aber trotzdem mal etwas anderes. Dafür habe ich den blauen Physalis-Jersey von Stoff & Liebe verwendet sowie den passenden gelben Kombistoff. Und das ist das Resultat:




Kommentare:

  1. Sieht ganz toll aus, würde ich direkt auch so anziehen! Um den Schnitt bin ich auch schon öfter herumgeschlichen, die Details an den Schultern gefallen mir einfach gut. Und in deiner Blau/Gelb Kombi sowieso :)
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
  2. Das Shirt sieht total cool aus!! Wenn du magst, dann verlinke den Post doch auch bei Sew La La! Ich habe unter www.sewlala.de eine neue Linkparty für Erwachsenen-Kleidung gestartet, die Donnerstags stattfindet, bei der der Post aber nicht vom Donnerstag sein muss. Ich würde mich freuen, wenn du vorbei schaust! Liebe Grüße, Melanie von The Flying Needle

    AntwortenLöschen
  3. Wow, Stoff und Schnitt gefallen mir wirklich super! Klasse geworden, den Schnitt merke ich mir mal.
    Grüße, Ina

    AntwortenLöschen